Anleitung für 'Fenster-Schliesser' und 'Zwischenablage-Reiniger'

 

Anleitung für 'CloseAllWindows' Fenster-Schliesser) Version 2.2

 

Weitere Informationen zu dieser Software sind erhältlich im Internet:

http://www.kratronic.com/tools-de

 

 

Inhalt

 

1          Funktion

2          'CloseAllWindows' Anforderungen

2.1       Betriebssysteme:

3          Lizenzen

4          Installation

5          Starten von 'CloseAllWindows'

6          Einstellungen (Optionen)

6.1       Funktion Alle Fenster schliessen / Zwischenablage reinigen

6.2       Schnelltasten (Hotkeys) definieren

6.3       Fenster Filter definieren

6.4       Autostart Programm

6.5       Information

6.6       Beenden

7          Ablehnungshinweis

 

1    Funktion

 

Bei der täglichen Arbeit mit dem Computer gibt es kleine Dinge die sehr störend sein können. Für drei dieser kleinen Aergernisse gibt es jetzt eine Lösung...

 

Viele offene Fenster: Wenn man den ganzen Tag mit dem PC arbeitet, dann sammeln sich die Fenster (Anwendungen) an. Wenn man dann mit ALT TAB zu einem andern Fenster wechseln will, muss man sich erst durch die ganzen andern Fenster durchklicken.

Der 'Fensterschliesser' schliesst nun in einem Zug alle offenen Fenster. Bei Fenstern, welche verändert wurden (z.B. ein Word Dokument) wird eine Abfrage angezeigt (Speichern/Abbrechen). Mit einem definierbaren Filter kann bestimmt werden, welche Fenster grundsätzlich nicht geschossen werden sollen (z.B. Microsoft Outlook)

 

Aergerliche Formate bei der Verwendung der Zwischenablage: Oft möchte man einen Text z.B. aus dem Internet Explorer ins Word kopieren. Dabei kommen alle Formatierungen wie Schriftgrösse, Farbe und auch Rahmen mit. Der Zwischenablage-Reiniger erlaubt es nun mit nur einem Klick den Text von allen Format-Informationen zu reinigen.

Bei sehr grossen Texten in der Zwischenablage kann das länger dauern. Damit man weiss, wann der Text gereinigt ist, erklingt am Ende des Reinigungs-Prozesses ein Ton.

 

Immer wieder die gleichen Texte eingeben: Im Internet z.B. muss man immer wieder seine E-Mail Adresse eintippen. Oder im Büro sind in bestimmten Reports immer die gleichen Texte nötig... Dieses Tool erlaubt es bis zu 30 Texte mit je einer Schnell-Taste (Hotkey) blitzschnell einzutragen.

 

2    'CloseAllWindows' Anforderungen

 

 

2.1   Betriebssysteme:

 

'CloseAllWindows' kann auf folgenden Betriebssystemen eingesetzt werden;

 

·         Windows XP

·         Windows Vista

·         Windows 7

·         Windows 8 und 8.1

·         Windows 10

 

3    Lizenzen

 

'CloseAllWindows' ist ein 'Shareware' Programm. Das bedeutet, dass das Programm während 30 Tagen getestet werden kann. Erst dann muss eine lizenzierte Version gekauft werden. Die lizenzierte Version kann über das Internet bezogen werden. Adresse: http://www.kratronic.com/tools-de

Die lizenzierte Version kann online per Kreditkarte bezahlt werden.

Eine Lizenz für 'CloseAllWindows'  kostet 8 US$. (Eine Firmenlizenz (site-license) kostet 30.- US$ und eine weltweite (world-wide) Firmen Lizenz kostet 70 US$.)

Lizenz Bedingungen

·    Eine Einzel-Lizenz darf nur für einen PC verwendet werden.

·    Eine Firmen-Lizenz gilt für eine ganze Firma in einer Stadt.

·    Eine weltweite Lizenz ist nötig, wenn der 'Maus und Tastatur Recorder' in verschiedenen Zweigfirmen in verschiedenen Städten verwendet werden soll.

 

Eine Firmen-Lizenz und eine weltweite Lizenz erlaubt die Verwendung überall in dieser Firma. (Aber nicht ausserhalb der Firma)

Der Status von 'CloseAllWindows' (Test-Version oder Lizenzierte Version) wird mit dem Menu 'Information' angezeigt.

 

 

4    Installation

 

'CloseAllWindows' wird als ZIP-Datei geliefert. Diese ZIP-Datei muss erst dekomprimiert werden. Nach dem dekomprimieren der ZIP-Datei muss nur noch die Datei Setup.exe gestartet werden. Die folgenden Fenster führen dann durch die Installation.

Vor dem installieren einer neueren Version bitte erst das Programm beenden, dann de-installieren und die neue Version installieren.

Hinweis: 'CloseAllWindows' benötigt das Microsoft .NET Framework 3.5. und 4.0 Die Installation fordert diese an, falls die Frameworks noch nicht auf dem PC existieren.

 

5    Starten von 'CloseAllWindows'

 

'CloseAllWindows' wird gestartet indem man START / Alle Programme klickt und dort CloseAllWindows anklickt. Weiter unten wird gezeigt, wie man veranlassen kann, dass 'CloseAllWindows' automatisch beim Starten des Computers geladen wird.

 

Nach dem Starten vom 'CloseAllWindows' erscheint im System Tray (unten neben der Uhrzeit) folgendes Zeichen (Icon): . Wenn man auf dieses Zeichen klickt, werden alle offenen Fenster (ausser Microsoft Outlook) geschlossen. (Bei veränderten Fenstern, z.B. ein verändertes Microsoft Word Dokument, wird abgefragt, ob gespeichert werden soll.)

 

6    Einstellungen (Optionen)

 

Klickt man mit der rechten Maustaste auf das Icon , erscheint folgendes Menu:

 

 

6.1   Funktion Alle Fenster schliessen / Zwischenablage reinigen

 

Dieses Tool (Softwarewerkzeug) enthält ja zwei Funktionen:

·    Alle Fenster schliessen

·    Zwischenablage reinigen

Hier kann nun gewählt, werden welche Funktion ausgeführt wird, wenn man auf das Icon klickt.

 

6.2   Schnelltasten (Hotkeys) definieren

 

Klickt man diesen Menu-Punkt an, erscheint folgendes Fenster:

 

 

 

Die beiden Funktionen 'Alle Fenster schliessen' und 'Zwischenablage reinigen' lassen sich auch mit Schnelltasten (Hotkeys) aufrufen. Hier kann man definieren, welche Kombination von STRG (CTRL) / Umschalt (Shift) / Alt und Funktionstasten (Fnn) die Funktionen aufrufen sollen.

Das Kästchen 'Schnelltasten aktiviert' muss eingeschaltet sein, damit die Hotkeys verwendet werden können.

 

Wenn man den Knopf Text - Hotkeys klickt erscheint folgendes Bild:

 

 

Hier können nun Texte definiert werden, welche per Schnell-Taste automatisch in die aktuelle Applikation eingefügt werden.

Vorgehen:

Gewünschter Text z.B. 'Mit freundlichen Grüssen' in das Text Feld eingeben. Die Hotkey (Schnell-Tasten) Kombination wählen und Hinzufügen klicken.

 

Hinweis: Die beiden Hotkeys welche für den Fenster-Schliesser und den Zwischenablage-Reiniger verwendet werden, funktionieren hier nicht.

 

Die folgenden Sonderzeichen werden vom Tool automatisch in geschwungene Klammern eingefasst: {+},{^},{%},{~},{(},{)},{[},{]}. Geschwungene Klammern dürfen im Text nicht verwendet werden. (Ausser bei Sondertasten die nachfolgend aufgeführt sind)

Mit den geschwungenen Klammern können im weiteren folgende Sondertasten ausgegeben werden:

 

ENDE

{END}

ENTER (RETURN)

{ENTER}

ESC

{ESC}

ANFANG

{HOME}

EINFUEGEN

{INSERT}

NACH UNTEN

{DOWN}

NACH LINKS

{LEFT}

SEITE UNTEN

{PGDN}

SEITE OBEN

{PGUP}

NACH RECHTS

{RIGHT}

NACH OBEN

{UP}

SCROLL LOCK

{SCROLLLOCK}

TAB (Tabulator)

{TAB}

CAPS LOCK (Grossb.)

{CAPSLOCK}

NUM LOCK (Zahlen)

{NUMLOCK}

SCROLL LOCK

{SCROLLLOCK}

PRINT SCREEN (Druck)

{PRTSC}

 

 

F1

{F1}

F2

{F2}

F3

{F3}

......

 

F11

{F11}

F12

{F12}

 

 

Die drei Sonderzeichen +, %, ^ können für die Tasten Shift (Umschalt), Alt, CTRL (STRG) verwendet werden. Damit diese Zeichen nicht mit geschweiften Klammer eingerahmt werden, muss am Anfang der Zeile das Kennwort #X5# gesetzt werden. Beispiel:

#X5#%dfC:\Daten\MeinDokument(1).doc{ENTER}. Daraus entsteht: %dfC:\Daten\MeinDokument{(}1{)}.doc{ENTER} was bedeutet, dass das Menu Datei geöffnet wird, dort wird 'Oeffnen' geklickt, dann wird der Dateiname: C:\Daten\MeinDokument(1).doc eingetippt und Enter gedrückt.

 

Erklärung der drei Sonderzeichen:

 

Taste

Code   

SHIFT (UMSCHALT)   

+

CTRL (STRG)

^

ALT

%

 

Beispiele: +^h = Shift Ctrl  h, +^%{F1} = Shift Ctrl Alt F1

 

 

6.3   Fenster Filter definieren

 

Oft möchte man, dass bestimmte Fenster offen bleiben. Dies könnte z.B. Outlook sein. Mit dem Fenster Filter kann man definieren, welche Fenster nicht geschlossen werden sollen. Wenn man auf diesen Menu Punkt klickt erscheint ein Notepad Fenster:

 

 

Bei diesem Beispiel würden die Fenster "Top Folder Mr. Miller", "Posteingang - Microsoft Outlook  Kra-Tronic." und "Hot LEO English-German Dictionary - Microsoft Internet Explorer" nicht geschlossen. Folgende Regeln gelten für die Jokerzeichen (Wildcards):

 

Art

Muster

gültig

ungültig

Mehrere Zeichen

a*a

aa, aBa, aBBBa

aBC

 

*ab*

abc, AABB, Xab

aZb, bac

Spezielle Zeichen

a[*]a

a*a

aaa

Mehrere Zeichen

ab*

abcdefg, abc

cab, aab

Einzelnes Zeichen

a?a

aaa, a3a, aBa

aBBBa

Einzelne Zahl

a#a

a0a, a1a, a2a

aaa, a10a

Buchstaben-Bereich

[a-z]

f, p, j

2, &

Ausserhalb Bereich

[!a-z]

9, &, %

b, a

Keine Zahl

[!0-9]

A, a, &, ~

0, 1, 9

Kombination

a[!b-m]#

An9, az0, a99

abc, aj0

 

Manchmal braucht man die Fenster-Filter Funktion invers. Das heisst, man möchte, dass die im Filter eingetragenen Fenster gelöscht werden und alle anderen nicht. Dies kann man mit dem Schlüsselwort:

#InverseX5# erreichen. Wenn man dieses Wort am Anfang der Datei einsetzt arbeitet der Filter invers. Beispiel:

#InverseX5#

Top Folder*

*Microsoft Outlook*

Top Folder und Outlook Fenster werden geschlossen, alle anderen nicht. Hinweis: Das Schlüsselwort #InverseX5# muss alleine auf der ersten Zeile stehen.

 

Hinweise:

·    Ein Fenster mit dem Namen 'CloseAllWindows' oder 'Close all Windows' wird nie geschlossen. Grund: Dies ist nötig für Entwicklung und Test des Programms.

·    Die WindowsFilter.txt Datei wird im persönlichen Disk-Bereich eines jeden Benutzers abgespeichert. z.B. C:\Benutzer\John\Anwendungsdaten\CloseAllWindows\WindowsFilter.txt. Das bedeutet, dass jeder Benutzer seine eigenen Filter-Einträge haben kann.

 

 

6.4   Autostart Programm

 

Damit man nicht jeden Tag den 'Fensterschliesser' /  'Zwischenablage-Reiniger' erneut starten muss, kann man diesen Menu Punkt anklicken. Der Menu Punkt erhält dann einen Haken:

 

Bei jedem Neustart wird dann das Programm automatisch geladen.

 

 

6.5   Information

 

Dieser Menu Punkt zeigt Informationen über das Programm:

·    Test-Version oder lizenzierte Version

·    Copyright

·    Autor

·    E-Mail

·    Internet-Adresse (Wo auch die lizenzierte Version bestellt werden kann)

 

 

6.6   Beenden

 

Dieser Menu Punkt beendet das Programm.

 

 

7      Ablehnungshinweis

 

'CloseAllWindows' wurde von uns eingehend auf Fehler getestet. Der Autor des 'Fenster-Schliesser' kann nicht verantwortlich gemacht werden für Schäden, welche durch die Benutzung des 'Fenster-Schliesser' auf dem PC des Benutzers auftreten könnten.

 

John Krauer, Kra-Tronic Corp. 1. März 2016